5 unverzichtbare Grafikdesign-Elemente für Ihre Webseite

Accessibility is influencing what we design.

Es gibt zwar viele kreative Möglichkeiten, graphische Elemente online zu verwenden, aber einige sind für Ihren Erfolg wichtiger als andere. Angepasste Bilder können auf vielfältige Weise effizinet eingesetzt werden und Wirkung erzielen. Die Erstellung von Vorlagen für das Branding, die Betitelung und die Werbung müssen jedoch nicht übermäßig kompliziert sein. Um Sie nicht zu überfordern, wollen wir uns auf die absolut notwendigen grafischen Designelemente für Ihre Seite beschränken. Sobald Sie sich mit diesen vertraut gemacht haben, können Sie Ihre Fähigkeiten ausbauen.

#1 Bio-Foto

Als Webseiten-Betreiber:in ist es von entscheidender Bedeutung, dass Sie zeigen, wer Sie sind. Sie teilen Ihr Wissen, Ihre Erfahrungen und Ihre Meinungen in Ihren Inhalten mit. Ihr Publikum bekommt einen Eindruck von Ihrer Persönlichkeit, wenn es Ihre Beiträge durchstöbert oder zu regelmäßigen Lesern wird. Um Ihre Chancen zu erhöhen, sie zum Bleiben zu bewegen, sollten Sie in Ihrer Seitenleiste einen Bio-Foto-Bereich mit Ihrem Bild, einer Zusammenfassung Ihrer Person und einem Link zu Ihrer ausführlichen Info-Seite einrichten. Denken Sie daran, dass Menschen eine Website schnell wieder verlassen, wenn sie nicht sofort etwas Interessantes sehen. Fesseln Sie ihre Aufmerksamkeit mit einer Fotoeinführung.

#2 Blog-Kopfzeile

Die Kopfzeile Ihres Blogs ist wahrscheinlich das erste, was die Leser sehen, wenn sie Ihre Website besuchen. Er befindet sich ganz oben auf der Seite und enthält den Titel des Blogs. Dies kann einfach nur mit Text geschehen, aber ein Design, das ein wenig mehr beinhaltet, kann zur Entwicklung Ihrer Marke beitragen. Überprüfen Sie unbedingt das WordPress-Theme Ihres Blogs, um festzustellen, welche Größe Ihre Kopfzeile haben darf, sonst könnte Ihr Design verzerrt aussehen oder gar nicht funktionieren. Setzen Sie auf Einfachheit, denn Sie wollen das Auge des Betrachters nicht mit zu vielen Aspekten ablenken. Einige wenige Farben und nicht mehr als zwei Schriftarten für den Namen und die Tagline Ihres Blogs sollten ausreichen. Sie können eine Form oder eine unkomplizierte Grafik hinzufügen, wenn Sie möchten.

#3 Logo

Ihr Logo ist ein wesentlicher Bestandteil Ihres Branding-Kits. Dieses kleine Designelement hat eine große Wirkung, wenn es um die Wiedererkennung geht. Es kann auf sozialen Medien, Visitenkarten, Ihrer Website, Briefpapier und Werbeartikeln wie T-Shirts oder Magneten verwendet werden. Ein Logo zu entwerfen ist auch dann möglich, wenn Sie kein Grafikdesigner sind. Achten Sie nur darauf, es einfach und nicht zu überladen zu halten. Für den Anfang reicht es aus, eine Form zu wählen und den Namen Ihres Blogs in Ihrer eigenen Schriftart einzufügen. Versuchen Sie, das Gefühl Ihrer Marke hervorzurufen. Sie können dies durch eine Form mit weichen Rändern und helleren Farbtönen tun, um ein entspannendes Gefühl zu erzeugen, oder durch ein fettes Bild in hellen Farbtönen, um Energie zu wecken.

#4 Kopfzeile eines Beitrags

Eine Beitragsüberschrift ist die Grafik, die Ihren Blogbeitrag einleitet. In der Regel handelt es sich um ein Foto oder eine Illustration mit einem Filter-Overlay und dem Titel Ihres Beitrags. Eine Form kann als Textfeld verwendet werden, um Ihre Worte hervorzuheben. Das von Ihnen gewählte Filter-Overlay sollte bei jedem Beitrag gleich bleiben, ebenso wie Ihre Schriftart. Mit zunehmender Leserschaft werden diese Dinge in den sozialen Medien bald erkennbar sein. Achten Sie darauf, dass Sie an den Rändern Ihrer Grafik genügend Raum lassen, damit der Text lesbar ist.

#5 Bilder für Social Media

Ihre Beiträge in den sozialen Medien sollten immer ein Bild enthalten. Es gilt als erwiesen, dass Grafiken die Klickrate deutlich erhöhen. Sie können Ihre Beitragsüberschrift als Vorlage verwenden, aber jede Social-Media-Website hat ihre eigenen empfohlenen Größen. Sobald Sie die aktuelle Größe ermittelt haben, die von jeder Website verwendet wird, erstellen Sie eine Vorlage, die mit neuen Fotos und Text für jeden neuen Beitrag angepasst werden kann.

Diese grafischen Gestaltungselemente sind das A und O für Ihren Blog. Ihre Erstellung ist die Grundlage, die Sie brauchen, um sich bei der Präsentation und Werbung sicher zu fühlen. Wenn Sie sich die Zeit nehmen, diese Elemente zu entwickeln, sind Sie auf Augenhöhe mit anderen erfolgreichen Bloggern – und hinterlassen auch bei Ihrem Publikum einen professionellen Eindruck.

Schreibe einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner