3 Top-Tips für aufmerksamkeitsstarke Blog-Titel

Die perfekte Überschrift? Oder jedenfalls nah dran.

Der wichtigste Teil Ihres Blogbeitrags ist Ihr Titel. Wenn Sie mit dem Titel nicht die Aufmerksamkeit des Lesers erregen und ihn dazu bringen, den Beitrag zu lesen, ist alles, was Sie in den Beitrag schreiben, wertlos. Es spielt keine Rolle, wie toll und hilfreich Ihr Inhalt ist. Es spielt keine Rolle, welche Angebote oder Affiliate-Links Sie in Ihrem Beitrag haben, und es spielt auch keine Rolle, wer Sie zum Schreiben des Beitrags gesponsert hat. Wenn Sie Ihr Publikum nicht dazu bringen können, ihn zu lesen, nützt Ihnen der Blogbeitrag nicht viel.

Und wenn es darum geht, kostenlosen Suchmaschinen-Traffic zu erhalten, ist Ihr Titel ebenfalls wichtig. Er ist der wichtigste Faktor, wenn es darum geht, dass Ihre Inhalte im Ranking erscheinen. Ja, es gibt viele andere Faktoren, aber ein guter Titel mit den richtigen Schlüsselwörtern wird mehr bewirken als alles andere, was Sie tun.

Wie schreibt man nun einen guten, aufmerksamkeitsstarken Titel für einen Blogbeitrag? Ich schlage vor, dass Sie mit einem Arbeitstitel für Ihren Beitrag beginnen und Ihren Inhalt ausarbeiten. Kommen Sie dann zurück und arbeiten Sie an der endgültigen Überschrift, wobei Sie so viele der folgenden Tipps wie möglich umsetzen sollten.

Tip #1: Machen Sie es interessant, aber bleiben Sie bei der Wahrheit

Sie wollen eine aufmerksamkeitsstarke Überschrift schreiben. Das bringt die Versuchung mit sich, sie aufzubauschen und die Wahrheit ein wenig zu dehnen. Das kann Ihnen zwar ein paar zusätzliche Klicks bringen, aber Ihr Publikum merkt den Betrug. Sie verlieren an Glaubwürdigkeit, wenn Sie übertreiben oder kleine (oder große) Notlügen erzählen. Sie sehen viele solcher Schlagzeilen in den sozialen Medien. Sie klicken sich durch und sind am Ende enttäuscht, weil der Beitrag nicht hält, was der Titel verspricht.

Machen Sie den Beitrag stattdessen interessant, ohne den ganzen Hype und bleiben Sie bei der Wahrheit. Eine gute Möglichkeit, dies zu tun, besteht darin, darüber nachzudenken, was für Ihre Leser drin ist.

Tip #2: Halten Sie den Titel kurz und fesselnd

Kürzere Titel führen in der Regel zu besseren Klickraten in Ihrem Blog und in den sozialen Medien. Fassen Sie sich kurz und bündig und denken Sie schon im Titel Ihres Beitrags an die Beteiligung Ihrer Leser. Stellen Sie Ihren Lesern eine Frage. Machen Sie eine Aussage, die sie zum Nachdenken anregt. Fügen Sie Zahlen in Ihre Titel ein, um sie zum Nachdenken über den Inhalt anzuregen (z. B. Meine 5 besten Tipps für …).

Halten Sie Ausschau nach Titeln, die Ihre Aufmerksamkeit erregen. Kopieren Sie sie und fügen Sie sie in eine Swipe-Datei ein, und testen Sie, wie Sie sie für Ihre eigenen Bedürfnisse und Ihren Markt optimieren können.

Tip #3: Arbeiten Sie Ihre Schlüsselwörter ein

Zu guter Letzt sollten Sie nicht vergessen, Ihre Schlüsselwörter in den Titel einzuarbeiten. Ich neige dazu, dies zuletzt zu tun. Schreiben Sie immer zuerst für Ihre Leser und arbeiten Sie dann ein, was Sie tun müssen, um sicherzustellen, dass die Suchmaschinen erkennen, worum es in Ihrem Inhalt geht.

Ein gutes Ranking für etwas, das Ihre Leser nicht lesen oder nicht anklicken wollen, bringt Ihnen nicht viel. Konzentrieren Sie sich auf Ihr Publikum und optimieren Sie erst danach für die Suche, dann werden Sie Erfolg haben.

Schreibe einen Kommentar

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner